Hawaii

Samstag, 16.11.2013
Aloha!!! Ich weiß dieser Eintrag kommt viel zu spät aber ich habe einfach nicht die zeit gefunden zu schreiben. Hawaii war echt super! Wir hatten ein super schönes Haus das echt riesen groß war, mit Pool und Blick aufs Meer. Hawaii ist echt super schön und auch das Wetter war richtig gut. Ich persönlich habe mir Hawaii aber ein bisschen anders vorgestellt, da das Wasser z.B zwar Blau war an den Stellen wo keine Steine waren aber in 90% der Buchten konnte man nur mit Wasserschuhen rein. Das gute an den Steinen war aber das man super gut Schnorcheln konnte, da es dort richtig viele Fische gab. Ich war auch eig. jeden Tag Schnorcheln und habe sogar Schildkröten gesehen. Das war einfach unglaublich!!! aber ich hab mir auch erstmal einen schönen Sonnenbrand aufm Rücken dabei geholt:D Naja am 6 Tag waren wir 4 Stunden wandern und es ging gefühlt die ganze Zeit Berg auf!! Das war echt anstrengend aber es hat Spaß gemacht. Aber kurz bevor wir wieder am Auto waren hat es angefangen in Strömen zu regnen und wir waren alle KOMPLETT nass und der weg bestand nur noch aus Matsch:D Am nächsten Tag war ich dann Surfen. Das war einfach das aller beste an dem Urlaub. Es hat einfach soooo viel Spaß gemacht. Ich habe den Surfkurs noch mit einem anderen Jungen/Mann (Stieve) zusammen gemacht Und am Anfang hat unser Surflehrer uns am Strand gezeigt wie man das macht mit dem aufstehen usw. Und dann ging es ins Wasser. Stieve hat dann angefangen und hat es gleich beim ersten mal geschafft zu stehen. Als ich dann dran war habe ich erstmal total vergessen was ich machen musste und bin einfach auf meinem Bord liegen geblieben anstatt aufzustehen:D naja bim zweiten mal hab ich mich zwar hingestellt aber ich bin nach 3 Sekunden wieder runtergefallen. Ich hab mich echt schlecht gefühlt weil Stieve es jedes mal hinbekommen hat bis mein Surflehrer mir dann erzählt hat das er das schon mal gemacht hat-.- naja beim 3 mal habe ich es dann auch geschafft! Aber das Problem war einfach jedes mal wenn man bis zum Strand gesurft ist musste man ja den ganzen weg wieder zurück Paddeln. Das war einfach sooo anstrengend da man von den Wellen immer wieder zurückgetrieben wurde und man das Gefühl hatte die ganze Zeit auf der gleichen stelle zu Paddeln. Aber das ganze hat echt super viel Spaß gemacht. Ein paar Tage später waren wir dann Siplinen. Das war auch echt super cool. Und zwei Tage später ging es dann ja auch schon wieder zurück ins kalte und regnerische Washington:D Da dann schon Halloween wieder vor der Tür stand bin ich mit meiner Gastfamilie zu einer pampkin patch gefahren.  Eine pampkin Patch ist eig. nur ein Feld wo man hinfahren kann und Kürbisse zu kaufen aber die haben da auch noch ein paar spiele vorbereitet. Bevor wir also Kürbisse gekauft haben ging es in das Maisfeld Labyrinth. Ich hatte mir das so vorgestellt das es ein kleines Labyrinth ist wo man vielleicht so 10min oder so braucht bis man den Ausgang gefunden hat. Hustekuchen!!!! 1 1/2 Stunden haben wir gebraucht bis wir es endlich geschafft hatten. Das war sooo riesig!! Und wir hatten sogar eine Karte dabei (aber die hat uns auch nicht geholfen):D Naja danach haben wir noch mit so einer Art Riesen Zwille kleine Kürbisse auf Zielscheiben geschossen was echt schwer war aber auch Super viel Spaß gemacht hat. Danach haben wir uns jeder einen Riesen Kürbis ausgesucht und 2 Tage später ging es dann ans ausschneiden. Ich hab aus meinem Kürbis einen Teufel gemacht mit Ohren und Hörnern usw. Der sah echt richtig geil aus! Meine Gastschwester hat  ne Katze gemach und meine Gastmutter einen Affen:D und dann war auch schon Halloween! Aber da ich zu faul war mir für $50 ein Kostüm zu kaufen hab ich mir einfach nur einen Reißverschluss und Schminke fürs Gesicht gekauft und ein t-Shirt zerschnitten und ich war trotzdem das Highlight des abends:D Als wir trick or treat gegangen sind hnen mich ALLE Leute angesprochen ob das echt ist und die kleinen Kinder haben mich alle gefragt ob sie das anfassen dürfen:D naja aber trick or treat ist hier echt Super geil. Überall sind Menschen auf der Straße mit Kostümen und die Häuser sehen einfach nur geil aus! Manche Häuser hatten sogar so Nebelmaschienen so das man fast nichts gesehen hat und dann kamen Spinnen von der Decke gefallen oder man ist auf irgendwas drauf getreten und dann hat irgendwas angefangen zu schreien. Das war schon echt cool:) zwei Tage später war ich dann auf einer Halloween Party das hat echt Spaß gemacht aber die Amerikaner tanzen echt schrecklich das kann man schon nicht mehr tanzen nennen:D aber der Abend war trotzdem Super lustig.  Letztes Wochenende habe ich eine Freundin aus Deutschland besucht die auch hier in Washington wohnt und wir haben erstmal Großeinkauf gemacht. ENDLICH!!! Da ich Lieder nur noch eine Hose besessen hatte:D ja und ansonsten ist soweit alles gut. Meine Noten sind an sich echt gut und mit meiner Gastfamilie ist auch alles Super. Meine andern Freunde die auch hier in Amerika sind bekommen so langsam alle Heimweh aber davon bin ich zum Glück noch verschon geblieben.  Naja ok ich versuche mich jetzt echt mal öfters zu melden und hoffe das es auch allen auch gut geht:) Eure Julia

6 Oktober

Sonntag, 06.10.2013
Hallo meine Lieben! Tut mir leid das ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe aber ich hab hier einfach keine Zeit dazu. Die Zeit vergeht hier einfach soooo schnell ich kann gar nicht glauben das ich jetzt schon fast 2 Monate hier bin. Naja ok also was habe ich in der letzten Zeit so gemacht? Wirklich was spannendes ist nicht passiert. Schule ist echt richtig cool also es macht mir wirklich viel Spaß und die Lehrer sind auch Super nett. Darstellendes spiel ist zwar manchmal ein bisschen schwer wegen dem Englisch aber es ist zum Glück noch ein anderer Austauschschüler aus Dänemark da für den das genauso schwer ist. Und unserer Lehrer weiß das ja auch und er findet das eig. sogar richtig toll und er meinte er freut sich schon so drauf mit uns Romeo und Julia zu spielen wegen unserem Akzent und unserem nicht perfekten Englisch er meinte dann können wir die Zuschauer wenigstens ein bisschen zum lachen bringen bin ich ja mal gespannt was er mit uns vorhat:D:D. American studies also Geschichte ist für mich echt schwer da ich einfach mal nicht soo viel von dem verstehe was mein Lehrer mir sagt und war dann auch echt stolz auf mich das ich den Test bestanden habe mit nem D+ (man hat hier die Noten A, A-,B+,B,B-,C+,C,C-,D+,D,D- und F). Freitag haben wir dann eine Arbeit geschrieben und ich hoffe mal das ich die auch irgendwie bestanden habe:D. Drawing ist richtig, richtig cool also wir machen hier einfach viel coolere Sachen als in Deutschland und meine Lehrerin ist einfach die aller süßeste. Beim ersten Projekt hatten wir eine Schallplatte die wir angemalt haben und haben dann daraus eine Schale gemacht das hat echt richtig Spaß gemacht. Aber leider sind die Leute an  meinem Tisch ein bisschen komisch. Die Rauchen im Unterricht, Taylor ist jeden Tag high und das einzige Gesprächsthema sind Drogen. Aber viele Leute haben mir erzählt das 90% der Schule Drogen nehmen. Also irgendwie ist das hier normal:D Spanisch macht mir hier auch viel mehr spaß als in Deutschland. Die Art wie wir Spanisch lernen ist zwar ein bisschen komisch aber ich glaube ich habe in diesen paar Wochen die ich jetzt Spanisch habe doppelt so viele Vokabeln gelernt wie in Deutschland. Mathe ist an sich echt einfach das einzige was manchmal ein bisschen schwer ist sind die Aufgabenstellungen weil ich die meistens nicht verstehe aber sonst ist echt allen Super. Am Anfang dachte ich das das Fach Englisch für mich am schwersten wird, da wir halt fast nur Bücher lesen aber mein Lehrer ist halt einfach soo cool da ist das gar kein Problem. Er meinte so lange ich mein bestes geben ist alles gut und ich hatte bis jetzt auch in allen Testen ein A also alles gut. Schule wird hier auch einfach nicht langweilig weil immer irgendwas passiert. Letzten in Geschichte ist einfach ein Junge von seinem Stuhl  gefallen und war nicht mehr ansprechbar. Dann mussten wir erstmal alle aus dem Klassenzimmer und es sind gefühlt 20 Krankenschwestern gekommen. Aber dem Jungen geht's wieder gut. Letzte Woche kamen dann auf einmal Polizisten mit Hunden in die Klasse weil im Bus ne Gruppe Jugendlicher war die komplett nach Drogen gerochen haben und dann haben die erstmal mit Spürhunden nach Drogen gesucht:D  Naja mein Englisch ist aber schon viel besser geworden also ich kann alles sagen was ich sagen will und die meisten verstehe mich auch:D  Freitag hatte meine Gastschwester Geburtstag und dann waren wir Gestern in Tacoma das war echt cool und jetzt kommen gleich ihre ganzen Freunde. Bin ich ja mal gespannt wie das wird:D  Montag fahre ich dann mit Freunden Homecoming Kleider kaufen. Ich kann ja leider nicht hingehen weil wir an dem Tag aus Hawaii wieder kommen. Aber ich freu mich echt wenigstens Kleider einkaufen zu gehen zu können:D Im Moment dreht sich hier sowieso alles nur um Homecoming. Wer geht mit wem? Was ziehst du an? Um wie viel Uhr kommst du? Wie lange bleibst du? Usw. :D Das lustigste ist einfach das alle Mädchen den Austauschschüler aus Dänkemark (Kai) so lieben wegen seinem Akzent und er sieht auch ganz gut aus und jetzt wollen alle Mädchen mit ihm zum Homecoming. In der letzten Woche sind 13 Mädchen zu mir gekommen und haben mich gefragt ob ich denke das sie Kai fragen sollten ob er mit ihnen zum Homecomming kommt weil ich ihn ja besser kennen würde (Die meisten Mädchen haben halt erst einmal mit ihm geredet und ich verstehe mich mit ihm halt ganz gut da wir ja beide Austauschschüler sind und jetzt denken irgendwie alle wir sind beste Freunde und dewegen werde ich jetzt immerbnach meiner Meinung gefragt:D) . Aber er tut mir echt ein bisschen leid weil das ist echt Anstrengend. Aber das sind die einzigen Themen die hier im Moment wirklich wichtig sind:D Naja aber für mich gehts dann in 3 Tagen los nach Hawaii!!!!! ich freu mich echt schon richtig und ich melde mich dann wenn ich in 2 Wochen wieder da bin:)  Julia!

1 Schultag

Sonntag, 08.09.2013
Guten Tag!:) Der Text ist ein bisschen lang geworden aber ich hoffe ihr habt trotzdem die Motivation ihn zu lesen:D Also am Sonntag war ich mit meiner Gastfamilie und Jenn im Mount Rainier national park. Das war einfach nur soo unglaublich schön! Wir mussten zwar viel Berg auf gehen und das war wirklich anstrengend aber es hat sich echt gelohnt. Die Aussicht war einfach awesome. Danach habe ich das erste mal in meinem Leben mexikanisch gegessen. Das war ganz ok aber wirklich umgehauen hat es mich nicht:D Nach 8 Stunden wandern und essen waren wir dann alle komplett fertig und sind Zuhause auch sofort ins Bett gefallen. Am Montag waren wir dann im Zoo. Ich glaube ich war seit 4 Jahren nicht mehr im Zoo also war das echt ganz schön mal wieder hinzugehen und der Zoo ist hier auch wirklich schön aber auch echt klein. hier gibt es z.B keine Giraffen oder Hippos:) Aber dafür hatten die so ein Becken wo man verschiedene Unterwassertiere anfassen konnte, also Rochen, Seesterne, Seeigel usw. Das war echt cool aber die Tiere taten mir irgendwie ein bisschen leid!:)  Mein letzter Ferientag war dann eig ganz relaxt. Erstmal ausschlafen dann waren wir ein bisschen shoppen und ich hab mir ein Pullover und ein Kleid gekauft (meine ersten Amerikanischen Klamotten:o) und danach war ich noch mit meiner Gastschwester im Kino. Ja und dann war auch schon mein 1 Schultag. Meine Gastmutter hat mich zur Schule gebracht. Hier fängt die Schule um 7:40 Uhr an und ich weiß nicht ob ich zu spät war oder ob der Lehrer einfach früher angefangen hat zumindest kam ich in die Aula (in der 1 Stunde habe ich Drama) und alle Schüler saßen schon da und der Lehrer hat irgendwas erzählt und natürlich haben sich sofort alle umgedreht um zu gucken wer am ersten Tag in der ersten Stunde gleich zu spät kommt!:D Aber der Lehrer fands nicht schlimm und nachdem er erfahren hat das ich ein Austaschschüler bin war das sowieso kein Problem mehr. Mein Drama Lehrer ist echt Super nett und die Leute sind auch alle ganz ok. Danach hatte ich American Studies also US History der Lehrer da ist wirklich Super nett und auch echt lustig (und er hat mal 3 Jahre in Hannover gelebt) aber irgendwie mag ich die Leute in dem Kurs nicht. Das sind fast alles nur seniors also 12 klässer und die eine Hälfte der klasse besteht auch Footballspielern die sowieso alle denken sie wären die coolsten und die andere Hälfte besteht aus den Mädchen die sich für die aller tollsten halten und aus den Mädchen die kein Ton von sich geben also keine Ahnung irgendwie passe ich da nicht rein aber mein Lehrer ist echt cool. Ja danach hatte ich Drawing meine Lehrerin ist Super nett aber ich versteh leider kein Wort wenn sie redet da sie einen Sprachfehler hat und auch noch nach jedem 2 Wort ähhäm sagt. Die Leute an meinem Tisch sind super nett aber den Rest von der Klasse habe ich irgendwie nicht wahrgenommen also keine Ahnung wie die anderen so sind muss ich nich mal drauf machten. Danach stand auf meinem Stundenplan Spanisch aber leider werden der Name meines Lehrers noch der Klassenraum also musste ich erstmal ins Sekretariat um nachzufragen wo ich hinmuss und die Frau hat mir einfach nur eine Raumnummer gegeben also durfte ich erstmal suchen wo ich hin muss. Da man aber nur 5min zeit hat um von einer Klasse zur anderen zu kommen war ich natürlich viel zu spät. Mein Lehrer hat mir das aber zum Glück nicht übel genommen. Meine Spanischklasse ist einfach die aller coolste der Lehrer ist Super Super lustig und auch die Schüler sind richtig cool drauf und es hat echt viel Spaß gemacht. Da ich ja leider in der ersten Stunde zu spät gekommen bin habe ich nicht mitbekommen wann ich Lunch habe und hatte schon echt Angst das ich das verpasse (es gibt 3 Lunch Gruppen) aber als mein Lehrer dann auf einmal meinte so jetzt ist lunch bis gleich war ich dann echt froh das ich es doch nicht verpasst habe. Leider kannte ich aber noch keinen, da man in den 54min Unterricht mit niemandem reden kann und in den 5 min danach einfach nur versucht pünktlich zu seiner neuen Klasse zu sprinten, also hab ich mich entschieden mich beim lunch erstmal alleine draußen hinzusetzen und zu beobachten wie das hier alles so abläuft. Nach ein paar Minuten war ich dann aber nicht mehr die einzige die draußen saß aber leider waren die anderen alles komplette Freaks. Ich habe wirklich noch nie solche komischen Menschen gesehen (ich glaube in Deutschland gibt es die nicht) ich kann das gar nicht beschreiben. Naja also habe ich schnell mein Sandwich aufgefuttert und hab mich verdrückt um zu gucken wo ich so als nächsten Unterricht habe. Nach Spanisch hatte ich dann Mathe die Lehrerin ist auch super nett aber es gibt hier 6 verschiedene Schwierigkeitsstufen von Mathe und ich hab halt den 2 schwersten Kurs und  so sind halt auch die Leute also alle ein bisschen komisch aber trotzdem alle ganz nett. So und meine letzte Stunde war dann Englisch. Da habe ich auch einen Super coolen Lehrer und eine auch eine richtig coole Klasse. Aber wir sollten uns halt alle vorstellen und unsern Namen sagen und nachdem ich meinen Namen gesagt habe hat erstmal so ein komischer Kerl durch den ganzen Raum geschrien: " oh das ist aber ein schöner Name" und seit dem winkt er mir jetzt alle 5min. Ich weiß nicht ob der Junge eine Behinderung hat oder ob er einfach nur komisch ist aber wenn er anfängt zu reden sind alle immer schon genervt:D Naja das ist zwar ein bisschen nervig aber irgendwie tut er mir ja auch ein bisschen leid also Lächeln ich immer einfach schön höflich zurück oder versuche so zu tun als würde ich ihn nicht sehen. Nach Englisch ging es dann mit dem Bus nach Hause und ich sag euch wenn manche von euch sich über die 5 Klässler aufregen weil die die ganze zeit rumschreien das ist nichts gegen die 10 Klässler hier. Ich hab versucht Musik zu hören und den Ton so laut gemacht wie es geht und ich hab trotzdem kein Wort verstanden. So das war mein erster Schultag. Am zweiten Schultag ist nichts besonderes passiert., außer das ich in meinem Spanischkurs ein paar Leute kennengelernt habe und jetzt nicht mehr alleine Lunch essen muss. Das eine Mädchen ist in Deutschland geboren wohnt jetzt aber schon seit 10 Jahren hier in Washington aber es ist ganz lustig weil sie möchte gerne mal wieder deutsch reden und jetzt redet sie immer deutsch mit mir und ich antworte ihr auf englisch:D  ja und mein 3 Schultag war dann eig echt cool. Ich hab jetzt ein Mädchen in Drawing mit der ich mich Super gut verstehe und 3 Mädchen in Englisch die auch wirklich nett sind und auch ein paar Leute in Spanisch. Leider bin ich aber irgendwie nicht auf der Klassenliste meines Spanischlehrers also bin ich in der Mittagspause erstmal zum Sekretariat um nachzufragen und da hat sich leider herausgestellt das ich gar keine 4 Stunde habe also für keine Klasse eingetragen bin und der Spanischkurs in dem ich im Moment die ganze zeit war eig schon voll ist. Jetzt muss ich Montag noch mal hin und dann wird mir gesagt ob ich in dem Kurs bleiben kann oder ob ich meinen kompletten Stundenplan noch mal umwänden muss. Ich hoffe ich kann in der Klasse bleiben weil Spanisch macht hier echt Spaß. Das Gespräch hat aber so lange gedauert das ich mal wieder zu spät zu Mathe gekommen bin (so langsam gewöhn  ich mich echt dran das mich alle Leute angucken wenn ich mal wieder zu spät bin:D). Nach ein paar Minuten sind dann auf einmal alle rausgegangen und ich wusste gar nicht was los war bis meine Lehrerin meinte das ich in die Sporthalle gehen soll. Also bin ich erstmal den andern Leuten hinterher gesprintet da ich natürlich keine Ahnung hatte wo die Sporthalle ist. Alle Schüler hatten sich schon in der Sporthalle versammelt und auf der einen Seite der Halle saßen alle Seniors und auf der anderen Seite alle Juniors aber das wusste ich natürlich nicht und hab mich erstmal zu den Seniors gesetzt aber bis ich gemerkt habe das ich falsch bin saßen schon alle Schüler auf den Tribünen und ich wollte nicht durch die Sporthalle gehen also musste ich erstmal um die halbe Schule laufen um auf die andere Seite der Tribüne zu kommen  aber ich habe auf dem weg dahin zum Glück das Mädchen aus Drawing getroffen und konnte sie erstmal fragen was hier überhaupt los ist:D. Also das treffen in der Sporthalle war für die 10 Klässler sowas wie ein Herzlich Willkommen in der Schule.das war echt unglaublich cool weil einfach die ganze Schule da war und die Stimmung in der Sporthalle einfach unglaublich war. Nachdem das dann zu Ende war hatte ich Englisch wir machen bis jetzt noch keinen wirklichen Unterricht sondern mehr so Kennlernspiele und sowas (aber leider weiß ich immer noch keinen Namen außer von den 3 Mädchen in englisch). Mein Lehrerhat dann jedem von uns 1 Partner zugeteilt und wir sollten aufschreiben was wir gemeinsam haben. Wir haben 2 komische Leute in der Klasse einmal der Junge der mir die ganze Zeit winkt und noch einen mit langen fettigen Haaren der immer nur in der Ecke rumsitzt, kein Wort sagt (auch wenn der Lehrer in was fragt) und auch bei keinem Spiel mitspielt. Bei meinem Glück habe ich natürlich ihn abbekommen. Ich hatte am Anfang echt Angst das der Typ gar nicht sprechen kann weil er meinem Lehrer ja auch nie geantwortet hat aber er konnte sprechen (was mir aber auch nicht wirklich geholfen hat). Ich hab ihn also gefragt was er mag. Seine Antwort war:" ich mag nichts" na super also hab ich ihm erstmal 10000 Sachen aufgezählt die ich mag und dachte das er vielleicht irgendwas auch davon mag aber seine Antwort war nur:"ich mag nichts"und 5min später kam dann: "ich mag den Tod" ich dachte mir dann ich Versuch mal ein Gespräch aufzubauen und hab ihn gefragt warum er denn Tod mag. Seine Antwort:" ich mag den Tod einfach und ich bin von Tod umgeben diesen Sommer sind acht meiner Freunde gestorben zwei wurden ermordet, einer hatte einen Autounfall..." (den Rest hab ich vergessen). Das war echte eine sehr schöne Englischstunde und von den 10 Gemeinsamkeiten die wir aufschreiben sollten hatten wir dann leider nicht eine:D:D  Abends war ich dann bei meinem ersten Football Spiel von meiner Schule. Das war echt unglaublich cool. Am Anfang waren wir eig. echt gut und lagen 15:0 vorne aber haben dann doch 42:62 verloren aber es war trotzdem richtig lustig und hat wirklich viel Spaß gemacht. Am Samstag hatte ich dann orientation von meiner Austauschorganisation. Alle Austauschschüler die in der Nähe von Puyallup wohnen sind halt dahin gekommen und das war wirklich Super toll 1. hab ich die Leute wiedergetroffen mit denen ich geflogen bin und 2. hab ich einfach so viele Leute  aus verschiedenen Ländern kennengelernt (China, Japan, Norwegen, Italien, Spanien, Dänemark, Frankreich, Brasilien...) das war sooo cool! Abends bin ich dann noch mit Shannon und Mary (die beiden Kinder von der Babysitterin von meiner Gastschwester) nach Tacoma zum Schoppen gefahren. Das hat echt super Spaß gemacht und die beiden sind auch echt nett:)  Ansonsten ist eig alles echt gut. Mein Gastvater ist zwar irgendwie ein bisschen nervig weshalb ich nach der Schule die meiste Zeit in meinem Zimmer verbringe, da meine Gastmutter bis 5 arbeitet und ich immer keine Lust habe mit ihm alleine rumzusitzen. Jetzt hat meine Gastmutter aber eine neue Regel aufgestellt weil er ihr das bestimmt erzählt hat und jetzt darf ich nur noch 1 Stunde am Tag in meinem Zimmer verbringen. Naja egal das halte ich auch irgendwie aus aber dafür ist mein Englisch schon besser geworden also zumindest laber ich jetzt einfach drauf los:D Julia!:)

2 Wochen!!

Samstag, 31.08.2013
Hey:) 2 Wochen bin ich jetzt hier aber es kommt mir echt schon viel länger vor!  Okay dann Berichte ich euch jetzt mal was die letzten Tage so passiert ist. Also am Mittwoch (21.08) waren wir noch mal bei Robin in der Schule um ihren Klassenraum fertig zu machen. Jenn, grandma (ich weiß ihren richtigen Namen nicht und da alle sie nur grandma nennen mach ich das jetzt auch:D) und ich haben 4 Stunden lang die Wände mit buntem Papier zugetackert. Die Farben sind aber so grell das mich das echt stören würde aber naja die fanden das alle richtig schön! Ich habe es dann aber noch geschafft Robin zu überreden ein paar Plakate an die Wände zu hängen dann waren die Farben nicht mehr ganz so doll, weil das hat mich echt kirre gemacht (1 Wand war hell Blau, eine grüne, eine Lila und eine dunkel Blau). So am nächsten Tag mussten ich dann um 7 Uhr um zu der "concussion" zu fahren. Concussion ist in deutsch Gehirnerschütterung und da die hier voll Angst davor haben weil die meisten es nicht merken wenn sie eine haben muss man halt wenn man einen Sport machen will sich vorher testen lassen. Wir durften dann erstmal 2 Stunden warten und als ich dann dran kam musste ich so verschiedene Sachen machen. Zuerst sollte ich ihr sagen welches Datum und welchen Wochentag wir haben aber da ich hier ja noch Ferien habe hatte ich natürlich keine Ahnung:D. Dann hat sie 5 Wörter gesagt die ich in der gleichen Reihenfolge wiederholen sollte aber da ich die Wörter noch nicht zuvor gehört habe war das echt schwer und danach hat sie Zahlen gesagt und ich sollte die dann rückwärts wiederholen das war am Anfang noch ganz einfach aber nach der 6 Zahl hatte ich keine Ahnung mehr:D naja der Rest der Übungen war dann aber ganz gut gewesen. Später bin ich dann noch mit Jenn und Katie ins Kino gegangen danach war ich echt stolz auf mich weil ich alles verstanden habe. Am Freitag waren wir dann bei einem Baseballspiel das war echt cool mal zu sehen aber irgendwie haben die den Ball fast nie getroffen und die Stimmung kann man auch nicht mit der in einem Fußballstadion vergleichen aber es war trotzdem richtig lustig und soo kompliziert wie ich dachte sind die Regeln gar nicht. Am nächsten Tag waren wir dann Frühstücken, haben meine Fußballsachen gekauft und abends waren wir dann im Park und haben auf einer Leinwand der Zauberer von Oz geguckt (der Film ist echt gut also wer den noch nicht gesehen hat auf jeden fall gucken!) Montag fing dann Fußball an! Ich hatte also von Montag bis Mittwoch jeden Tag 2 Stunden morgens und 2 Stunden abends Training. Das war einfach mal sooooo anstrengend meine Beine tuen jetzt noch weh:D Ich bin aber nicht ins Team gekommen da nur 18 von 40 Mädchen "aufgenommen" wurden und diese 18 spielen fast alle schon seit mindestens 6 Jahren also hatte ich gar keine Chance aber ich habe leider zu spät erfahren das es nur 1 Team gibt sonst hätte ich mir natürlich keine Fußballschuhe und sowas gekauft:) Naja jetzt muss ich mal gucken was ich für Sport mache ich hoffe es gibt irgendwelche sportclubs oder sowas. Am Dienstag Abend hatte mich dann mein AC (Betreuer) eingeladen, da sie mich kennen lernen wollte. Sie hatte ein Lagerfeuer vorbereitet wo wir dann Hot dogs und Marshmallows machen konnten das hat echt spaß gemacht da gefühlt ihre ganze Familie da war plus noch zwei andere Austauschschüler aus Thailand und Skandinavien. Am Mittwoch habe ich dann die Babysitterin von meiner Gastschwester kennengelernt und ihre 3 Kinder (die sind 14, 16 und 18 Jahre) die sind echt alle Super nett und ich habe mich auch auf anhiebt mit den richtig gut verstanden:) So am Donnerstag war ich dann in der Schule um mein Stundenplan, Schülerausweis und Bücher zu holen:) meine Fächer sind: 1 Theater 2 amerikanische Geschichte  3 zeichnen 4 Spanisch 5 Mathe 6 Englisch und nächstes Semester habe ich dann anstatt Theater Team Sport und anstatt zeichnen Psychology. Zum Glück brauche ich nur ein Buch für Mathe aber das hat auch über 1000 Seiten:D Danach durfte ich noch meinen Handabdruck auf eine Wand machen, hab mir die Schule angeguckt und ja das wars auch schon achso aber die hälfte der Mädchen haben hier bunte Haare also ganz viele haben grüne oder blaue Stränden oder ganz rote oder bunte Haare:D Ansonsten ist glaube ich nichts spannendes passiert. heute morgen waren wir in dem Einkaufszentrum weil Freddi (der Typ von der Fernsehsendung icarly) da war und meine Gastschwester unbedingt ein Autogramm haben wollte und eben waren wir kurz Tennis spielen:).  So jetzt gehe ich Abendbrot essen bis zum nächsten mal!! Julia:)

Die ersten Tage in Washington

Dienstag, 20.08.2013
Hallöchen,  die ersten 4 Tage hier in Washington sind um und mir gefällt es echt Super gut. Ich bin am Freitag nach einem ziemlich langem aber gemütlichen Flug gut in Seattel angekommen. Der Flug von Hannover nach Amsterdam ging echt schnell und wir sind nach 40min schon wieder gelandet. Der Flugahfen dort ist richtig groß und komplett unübersichtlich aber da wir drei Stunden Zeit hatten zum umsteigen war das kein Problem. Der Flug von Amsterdam nach Seattel war an sich auch ganz gut. Die Sitze waren zwar echt eng und mein Fernseher war kaptt-.- aber es war trotzdem ein super Flug mit viel Essen und lustigen Menschen. In Seattel angekommen waren dann zum Glück auch alle Koffer da, aber wir hatten leide alle keine Ahnung wo wir hin mussten also haben wir erstmal eine Stunde gebrauch bis wir unsere Gastfamilien gefunden hatten:D. Cole (Gastvater), Robin (Gastmutter) und Katie (Gastschwester) haben mich dann aber sehr nett mit einem Blumenstrauß und einem Plakat empfangen. Ich habe am Anfang nicht viel von dem verstanden was sie gesagt haben und musste jedes mal 20 mal nachfragen aber wir haben es trotzdem irgendwie geschafft uns zu verständigen. Wir sind dann in ein Restaurant gefahren wo ich Robins Mutter und Schwester kennengelernt habe (die beiden sind auch Super nett). Dann ging es ab nach Hause. Ich wohne in einer sehr schönen Gegend. Alles ist grün, überall stehen Bäume und auch das Haus und mein Zimmer sind sehr schön. Drinnen haben mich dann gleich alle drei Haustiere (2 Hunde und 1 Katze) empfangen die super lieb sind.  Mein Gastvater ist echt lustig und er redet ununterbrochen und stellt mir 1000 Fragen die ich aber zum Glück nur mit ja oder nein beantworten muss und wir müssen jeden Abend mit ihm Fußball, Federball oder Baseball im Garten spielen. Meine Gastschwester ist auch super nett und singt von morgens bis abends (aber man merkt das sie ein Einzelkind ist). Meine Gastmama hat immer Angst das es mir nicht gut geht und fragt ständig ob ich denn auch genug zu Essen und zu Trinken habe. Also die sind alle echt super, super nett. Am Sonntag waren wir dann zusammen in einem Zoo/Safaripark. Das war richtig cool, da die Tiere alle frei herumlaufen und man mit dem Bus herumfährt um sich die Tiere anzugucken und das ist nicht wie bei uns mit Giraffen und Elefanten sondern mit Bisons, Elchen, Wölfen, Bären... Am Montag waren wir dann in der Schule um mich anzumelden. Die ist einfach mal so unnormal groß ich weiß jetzt schon das ich mich die ersten Tage ständig verlaufen werde:D.  Heute war ich dann mit Robin in der Grundschule in der sie arbeitet um ihren Klassenraum zu gestalten. Die Lehrer geben sich hier mit allem einfach viel mehr Mühe als bei uns und  ich habe Robin erstmal die typisch deutsche U-Form Sitzordnug angedreht.  Das mit der Verständigung klappt jetzt auch schon besser. Ich verstehe fast alles was sie mir sagen nur das mit dem selber reden klappt noch nicht so ganz so gut:D  Ich versuche mich so bald es geht wieder zu melden!:) Eure Julia,,